Online PR Public Relation – wie wird’s gemacht

Online Marketing, Online PR 1 Comment »

Klassische PR Berichte werden meistens von PR Agenturen geschrieben welche danach auch den Vertrieb der PR Nachricht übernehmen, denn eine PR Nachricht/ Bericht ist nur gut wenn er auch verteilt wird denn nur so kann er gelesen werden. Im heutigen Online Marketing ist PR ein wichtiger Bestandteil bei der SEO Planung. Die Online PR sollte ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Online Marketing Konzepts der nicht vernachlässigt werden sollte.

Wie werden PR Artikel im Internet verteilt?

Die einfachste Variante ist es sich bei einem der vielen Online PR Diensten zu registrieren und darüber den PR Bericht zu verteilen – bei den Online PR Diensten gibt viele kostenfreie welche sehr gute Ergebnisse Liefern, bei den meisten sind dann aber die Meldungen pro Monat begrenzt – was aber für fast alle Zwecke meistens ausreichend ist. Wenn jemand dennoch mehr als eine PR Meldung pro Portal und Monat verfassen und veröffentlichen will kann er bei fast allen PR Portalen gegen eine kleine Jährliche Gebühr unlimitiert PR Artikel bilheteiraonline.pt veröffentlichen.

Hier ein kleine Übersicht mit PR Portalen im Deutschsprachigen Raum

http://www.businessportal24.com
http://www.finanznachrichten.de
http://www.firmenpresse.de
http://www.globalewirtschaft.de
http://www.inar.de
http://www.it-news.cc
http://www.live-pr.com
http://www.marketing-boerse.de
http://www.news4press.com
http://www.newsbuzz.de
http://www.online-artikel.de
http://www.online-pressearbeit.com
http://www.openbroadcast.de
http://www.open-business-network.com
http://www.openpr.de
http://www.perspektive-mittelstand.de
http://www.pregas.de
http://www.press1.de
http://www.pressbot.net
http://www.pressbot.net
http://www.presseanzeiger.de
http://www.pressebox.de
http://www.pressemeldungen.at
http://www.pressemitteilung.ws
http://www.presseportal.de
http://www.pressetext.de
http://www.pressnetwork.de
http://www.pressrelations.de
http://www.release-net.de
http://www.touristikpresse.net
Die Liste ist nicht abschliessend – falls Du noch weitere PR Portale hast die unbedingt auf die Liste sollen, dann melde Dich einfach bei uns.

Kostenlose Online Marketing Report – jetzt anfordern – wir helfen Ihnen dabei Ihre Online PR in Schwung zu bringen

Schweizer KMU’s nur zögerlich im Onlinemarketing

KMU, Online Marketing, Online Marketing Beratung No Comments »

Ein Großteil der Schweizer KMUs betreibt schlechtes Marketing – dies zeigt eine Studie der telegate AG in Zusammenarbeit mit der psyma research und consulting GmbH, in der 500 kleine und mittelständische Unternehmen zu ihrem Werbeverhalten, unter anderem Onlinemarketing, befragt wurden. Verglichen wurden die Marketingschwerpunkte der Unternehmer mit den Verbrauchervorlieben potenzieller Kunden bei ihrer lokalen Suche nach Firmen und Dienstleistern. Das Ergebnis ist vor allem im Onlinemarketing-Bereich erschreckend: Während für Interessenten längst das Internet zum beliebtesten Medium geworden ist, investieren KMUs nach wie vor den größten Teil ihres Marketingbudgets in Werbung durch Printmedien – von Onlinemarketing keine Spur. Wie fatal am Kunden vorbei investiert wird, zeigt allein die Tatsache, dass nur rund die Hälfte der Befragten angab, eine Webseite zu besitzen, während mit 44 % der größte Teil lokaler Suchanfragen des Gesamtmarktes über das Internet getätigt wird. Dabei ist Onlinemarketing sowohl eine günstige, als auch wirkungsvolle Variante.

“Die Ursache für dieses Missverständnis muss nicht unbedingt die Unwissenheit der Unternehmer sein”, erklärt Raphael Scalise, Geschäftsführer der 4OM Online Marketing Agentur aus Zofingen. “Gerade in der Anfangszeit einer Existenzgründung mit ihren unzähligen Ausgaben schrecken viele Unternehmer vor Onlinemarketing zurück, weil sie glauben, das nötige Know-how nicht zu haben, um kostensparend Onlinemarketing auf eigene Faust zu betreiben”. Im Gegenzug konzentrieren sich gerade Kleinstunternehmen auf Do-it-yourself-Werbung durch Printmedien, die keine professionelle Zusatzkraft erfordert, statt eigenständig auf Onlinemarketing zu setzen. 40 % der KMUs geben im Durchschnitt 2000-7000 CHF für Marketing aus, weitere 40 % liegen sogar darunter, und nur 10 % investieren mehr als 15.000 CHF. Angesichts dieser Zahlen verblüfft der Ansatz, an Onlinemarketing sparen zu wollen, nur bedingt. Leider ist diese Strategie nicht nur unwirtschaftlich, sondern auch falsch berechnet: “Dass Onlinemarketing teuer sein muss, ist eine Legende. Die Erstellung einer Webpräsenz vom Profi ist eine einmalige Angelegenheit, die aber über Monate und Jahre hin Ertrag bringen kann”, erklärt Andreas Schilling. Auch der Eintrag in Online-Branchenverzeichnisse ist ein Schritt, den man ohne viel Aufwand und Fremdhilfe betreiben kann. Sogar nur 21 % der Befragten machen Werbung über E-Mail-Versand, obwohl dies wesentlich einfacher ist als Suchmaschinenmarketing, das immerhin 23 % betreiben – Onlinemarketing ist vielfältig. Auch hier müsste laut Scalise der finanzielle Aspekt keine Hürde darstellen. “Besonders Kleinstgründer oder Gründer aus der Arbeitslosigkeit müssen zu Recht sehr vorsichtig mit ihren Investitionen sein”, weiß der Profi. “Das bedeutet aber nicht, dass er sein Geld in wirkungslose Werbung stecken muss, nur weil sie günstig ist, auch Onlinemarketing bringt nur etwas, wenn es sinnvoll eingesetzt wird. Ein Erstgespräch mit einem unserer Online Marketingberater ist kostenlos, und in den meisten Fällen wird die Beratung gerade für Gründer aus staatlichen Mitteln gefördert.” Wer sein Onlinemarketing also verbessern möchte und hierfür professionelle Hilfe in Anspruch nehmen will, dem stehen zahlreiche Beratungsförderprogramme zur Verfügung.

Kostenlose 360 – Onlinemarketing Beratung gibts bei 4OM Online Marketing Agentur

www.facebook.com/afffolter-zofingen

 

1 mal 1 des Linkbuildings

Google, Linkbuliding, Online Marketing, SEO 3 Comments »

Das hier beschriebene Linkbuilding 1×1 wird Dir einen Weg aufzeigen wie Links zu generieren sind. Weshalb Linkbuilding so wichtig ist sollte jeder Webmaster wissen wenn er sich mit dem Thema SEO auseinandersetzt. Kurz und knapp, Google sieht generell Links als Empfehlungen an,  Broken Links, also Links die nicht mehr funktionieren bringen logischerweise nichts, wichtige Punkte sind;

1. Die Themenrelevanz der Links
2. Die Stärke der Seite von der der Link kommt  (Trust, Authority und Alter von Seiten aber auch vom Google PageRank)
*Google PageRank das Thema ist höchst umstritten, da teilen sich die Meinungen. Die einen glauben noch daran andere behaupten dass es den Google PR nicht mehr gibt wir halten uns da Neutral, mehr zum Google PageRank in diesem Beitrag.

Generell werden verschiedene Arten von Links unterschieden;

Linktausch

Ich bin mir nicht ganz sicher aber behaupte jetzt mal einfach, dass dies wohl die am verbreiteste Form ist um an Links zu kommen, der Linktausch. Webmaster A verlinkt Webmaster B und andersrum.
Vorteil ist das es schnell geht, kostenlos ist und man viele Links bekommen kann. Nachteile sind das man selbst Links zu Seiten setzen muss und das die Links oft nicht Themenrelevant sind und zudem nicht ausgesprochen natürlich aussehen. Ein Katzen Forum verlinkt nicht auf einen Onlineshop für Messer, dann eher schon zum Haustiershop.

One-Way Links

Was alle die sich mit Linkbuilding auskennen ist der One-Way Link, das ist der König unter den Links. Das bedeutet nichts anderes als das Webmaster A einen Link zu Webmaster B setzt aber Webmaster B dann keinen Link zurück setzt, somit profitiert Webmaster A, Webmaster B geht leer aus. Denn Google interpretiert den eingehenden Link als Empfehlung zu Webmaster B der Link wird also von Google wie eine Empfehlung angesehen und teilt Google mit das dort guter Content zu finden ist.

Link Bait

Eines meiner Lieblingsthemen ist Link Bait. Hierbei handelt es sich um Content der andere Webmaster dazu verleitet einen Link zu der Seite zu setzen, einen One-Way Link. Dies kann ein Tool sein, ein Witz, ein Bild oder ein Video. Ganz egal was es wird verlinkt, gediggt und so weiter. Der Killer im Linkbuilding.

3 Weg Linktausch

Von der Grundidee nichts anderes als der normale Linktausch, nur das anstelle von nur 1 oder 2 Seiten mindestens 3 Seiten gegenseitig verlinken und es somit ein wenig natürlicher aussieht.

Paid Links

Wenn man ein genügend grosses Budget hat ist dies eine der einfachsten Methoden um an Links zu kommen. Es handelt sich dabei zwar um Western union money transfer eine n One-Way Link, aber nicht um Western union money transfer eine Empfehlung, sprich es ist nichts natürliches und nach der grossen Welle der Abstufung von diversen Seiten auch nicht mehr die sicherste Methode an Links zu kommen. Aber funktioniert immer noch ganz zuverlässig.

Link Anfrage

Heute kaum mehr möglich da jeder Webmaster zu geizig mit seinen Links umgeht, selbst wenn es sich um gute, relevante Informationen handelt wird oft abgelehnt denn der verlinkende Webmaster hat nichts davon, also gibt er auch nichts. Nahezu unmöglich heute noch einen Link auf diesem Wege zu bekommen.
Denkt auch beim an die Google Webmaster Richtlinien für Linkbuilding die befolgt werden sollten.

Linkverzeichnis

Ein Linkverzeichnis das Thematisch mit dem Thema übereinstimmt über das man berichtet, viele neue Besucher bringen.
Hier ein paar Linkverzeichnisse
www.garten-und-wohnen.ch/wordpress/ Hier gehts um das Thema Garten
Wenn Ihr Euren Blog, Homepage oder Firmenpage SEO technisch aufwerten möchtet solltet Ihr Euch dort eintragen. (Natürlich nur wenn das Thema zum Blog, Homepage oder Firmenpage passt.

Linkbuilding Tipps

1×1 schreiben

Wähle ein Thema das gefragt ist aber über das nicht jeder schreibt – eine Nische. Dies ist ein guter Weg verlinkt zu werden. Solche Seiten werden oft gediggt und werfen einige Besucher ab zudem werden diese häufig auch verlinkt denn sie beschreiben grundlegende Dinge ausführlich und werden gerne als Quelle genutzt. Natürlich muss hierbei beachtet werden dass das Thema auch einen Sinn ergibt und nicht irgendetwas Niedergeschriebenes ist was nicht stimmt.

40 Tipps

Ob es nun 10 oder 20 sind spielt keine Rolle, aber Tipps verhalten sich ähnlich wie das 1×1, sie werden oft verlinkt denn gut recherchierte Informationen dienen meistens als Quelle und Webmaster die nicht darüber schreiben wollen verlinken einfach und genau da solltest dann Du mit Deiner Seite ins Spiel kommen.

Mythen

Über Mythen wird spekuliert, geschrieben und diskutiert. Falls das Dein Thema zulässt schreibe eine Sammlung oder eine Top 10 der Mythen in Deinem Thema, sie werden in Foren, Blogs etc verlinkt da sie die Basis der Diskussion darstellen.

Gurus

Schreib oder erstelle eine Liste über die Gurus zu Deinem Thema. Verlinke deren Seiten, stelle sie vor und erzähle jedem wie toll sie sind. Dies ist im Prinzip nichts anderes als Tipps schreiben, nur das Du über die besten deines Themas schreibst und wenn Du das so gut machst und sie darauf aufmerksam werden könnte es sogar in einem Link von deren Seite reichen.

Keep it Simple

Stelle deinen Content einfach und verständlich dar. Besonders bei schwierigen Themen ist dies ein guter Weg Links zu bekommen, denn wenn ein Webmaster sich nicht ausdrücken kann oder will so wird er auf dich verweisen.

Artikelverzeichnisse

Artikelverzeichnisse sind im kommen da Du deinen Link in den Text einbauen kannst und somit einen kostenlosen One-Way Link erhälst. Vieles deutet darauf hin das Artikelverzeichnisse den Weg von Webkatalogen gehen, da sie nicht mehr wie in den Anfangszeiten als Informationsquelle genutzt werden, sondern ausschliesslich zu SEO Zwecken.

Webkataloge

Sicher nicht mehr die beste Methode Links zu bekommen, da die Links nicht ausgesprochen stark sind, trotzdem kann es nicht schaden sich in den einen oder anderen Katalog einzutragen. ACHTUNG: Verschwende keine Zeit damit auf Biegen und Brechen in DMOZ gelistet zu werden, melde dich an und warte ab, fertig. Ich habe viele Leute erlebt die DMOZ für was heiliges halten, dem ist nicht so.

Forenposts

Auch Links aus Foren sind Links, allerdings nicht wirklich stark. Somit ist es nicht erforderlich dort einen Link zu setzen, aber schon sinnvoll. Bitte keinen Spam. Schreibt lieber einen gescheiten Beitrag und platziert dort euren Link. Kein Moderator wird etwas dagegen haben das unter Qualität ein steht.

Blogkommentare

Dank der Spammer sind Blogkommentare sind Links dort meist mit rel=”nofollow” versehen, trotzdem gibt es Seiten die dies nicht haben. Aber auch hier bitte keinen Spam. Ein sinnvoller Beitrag und dein Link wird mit Sicherheit geduldet. Kommentare aus Blogposts haben keine besondere Power mehr, können aber viel Traffic bringen.

Artikeltausch

Tausche Artikel mit anderen Webmastern und verlinke darin deine eigenen Seiten. Dies solltest Du dem anderen Webmaster allerdings auch gewähren sonst wird es schwierig.

Freunde

Wozu sind Freunde da. Wenn Du ein neues Projekt eröffnest oder ein neues Produkt anbietest frag ein paar Freunde dir Feedback zu geben und es möglicherweise auf ihrer Seite zu veröffentlichen. (Natürlich vorausgesetzt Sie kennen Sie mit der Thematik aus)

In die Presse

Schreibe über und verlinke zu Firmen die eine Seite haben “in der Presse”. Sollte der Webmaster der Firma bemerken dass Du etwas über ihn geschrieben hast so kann es gut sein das er einen Link zu dem Artikel setzt.

Interviews

Mache Interviews mit anderen Webmastern und lasse sie spüren dass sie wichtig sind. Viele Leute sehen es gerne das über sie und ihre Arbeit berichtet wird, sie werden dies stolz den Usern und Besuchern mitteilen und einen Link zum Interview setzen.

Social Bookmarking

Viele dieser Seiten haben Links auf nofollow gesetzt, aber es gibt noch einige die follow Links haben. Einfach geht es nicht mehr einen Link zu kassieren.

Social Media Sites

In vielen neuen Seiten kannst Du einen Link in deinem Profil erstellen. Egal ob nofollow oder follow aber zum Beispiel Flickr, Youtube, qype etc lassen dich einen Link platzieren.

Und noch mehr Social Media

Verlinke Seiten auf Social Bookmarking Seiten (zum Beispiel Tag Seiten) wo Du deine Links platziert hast. Sollte ein Webmaster diese für interessant halten wird er sie eventuell auch verlinken und somit indirekt deinen Link stärken.

Digg, Sumbleupon, Mister Wong und Co

Wenn Du wirklich qualitativ hochwertigen Content hast verusche ein paar Freunde und bekannte dazu zu bringen dich zu diggen (oder welcher Service auch immer), solltest Du es dort mal auf die Startseite bringen kann das tonnenweise Links mit sich bringen.

Additional Value

Wenn Du eine Seite in Deiner Thematik findest die deiner Meinung nach nicht ausreichend sind oder qualitative Informationen fehlen, dann schreib diese an und verweise auf die Originalquelle. Vielleicht bekommst Du sie dazu zu dir als “weiterführende Informationen” zu verlinken.

Sei Erster

Sei der erste der über etwas in deinem Themenbereich etwas schreibt. Egal was in deiner Niche passiert, sei schnell und erstelle einen guten Artikel dazu. Wenn Du Glück hast wird dieser als Basis für Diskussionen, Blogbeiträge etc. gewertet.

Referenz

Wenn Du einen Service in Anspruch genommen hast versuche den Anbieter dazu zu bekommen dich als Referenz aufzuzählen. Referenzen sind nie weit von der Startseite entfernt und haben meist ordentlich Power.

Antworten, Hilfe anbieten

Du wirst schnell und einfach eine offene Frage in Yahoo! Answers finden in der Du in deiner Antwort einen Link platzieren kannst. Dieser ist zwar nofollow, kann aber Traffic bringen.

Digg 2. Ebene

Solltest Du schon irgendwo verlinkt sein, dann trage die Seite die dich verlinkt bei Digg und anderen Social Services ein, von deren Erfolg profitierst Du auch.

Site reviews

Solltest Du ein wenig Zeit haben und eine Seite finden die Du gut findest dann schreib eine Rezension darüber. Es verhält sich damit wie mit den Interviews und der “In der Presse” Sektion. Viele Menschen lieben gute Geschichten über sich und wollen es allen zeigen.

Bloglinks

Starte einen Blog, nicht nur um auch einen zu haben, sondern um dort regelmässig zu schreiben und dort Links zu platzieren. Dies geht übrigens auch ganz gut bei kostenlosen Bloganbietern, aber achte darauf nicht nur einen Post zu erstellen und den Blog dann fallen zu lassen.

Blogging

Linke zu anderen Blogs. Blogs neigen dazu viele Links zu vergeben und um auf dich aufmerksam zu machen linke diese Blogs um die Augen des Webmasters auf deine Seite zu lenken.
Fang von vorne an!

Tutti.ch: Mit Startup-Power zur Nr. 1 in der Schweiz

Callcenter, CRM, Online Marketing, Virales Marketing No Comments »

In einer Kooperationen mit dem IFJ Institut für Jungunternehmen suchte Tutti.ch (Shipstead Media Schweiz) Herr Stefano Santinelli im Mai 2010 in einer Ausschreibung innovative Startups, die im Auftragswert von 100‘000 Franken für Tutti.ch tätig werden konnten. Nach der Überprüfung der Offerten und Vorstellung der Unternehmen konnten die auserwählten in einer Testphase die ersten Kleinaufträge ausführen. Mittlerweile sind alle Arbeiten fertig gestellt und Tutti.ch sonnt sich an der Spitze der Kleinanzeigenmärkte im Internet!

Die 4OM Online Marketing Agentur hat Tutti in den Bereichen CRM und Virales Marketing unterstützt – Dank Ideen und Innovationsreichtum konnten innert kurzer Zeit viele neue Inserenten für das Kleinanzeige Portal gewonnen werden.

(IFJ Artikel)

Fluch oder Segen – Google Latitude wird momentan noch selten genutzt

Google, Latitude, Online Marketing, Social Media Marketing No Comments »

Google Latitude bietet den Nutzern die Möglichkeit die momentane Position und Aufenthaltsorte der Freunde auf der Karte anzuzeigen. Aber will man das wirklich in einer Zeit wo immer mehr User einen besseren Datenschutz Vordern?

Wie das auch schon bei anderen Google Produkten der Fall war ist Google seinen Nutzern und der Konkurrenz voraus.

Das Informationsbedürfnis gegenüber Freunden hat sich mit Facebook grundlegend geändert. Nun reicht es nicht mehr nur zu Lesen wo und was der andere gerade macht, sondern man kann jederzeit sehen wo sich die Freunde Aufhalten und was Sie dort machen. Früher musste man für solche Informationen nicht nur viel Zeit aufwenden sondern auch mehr bewegen. Um Freunde zu treffen musste man an einen Ort gehen wo man sich regelmässig mit Freunden getroffen hat.  Dies war bis anhin die einzigen Möglichkeit zu erfahren, wo sich der andere gerade befindet. Selten hatten die Menschen so viel Kontakt zu ihren Freunden.

Googles Junk Applikation Latitude

Googles Junk Applikation Latitude

Nebst falscher Ernährung und Bewegungsarmut der Gesellschaft suggerieren und verlocken Junk Applikationen wie Googles neuster streich Latitude die Menschen dazu, sich auf die Technologie einzulassen und mit ganz wenigen Klicks zu sehen wo sich Ihre Freunde befinden. Dabei würde Ihnen etwas mehr Bewegung sicherlich gut  tun.

Datenschützer sehen sich einer noch nie dagewesenen verabschiedung der Privatsphäre gegenüber. Die Aufenthaltsorte der User die Googles Junk App Latitude verenden, verschwinden in den tiefen  von Googles Datencenter welche sich mittlerweile wie eine Seuche weltweit verteilt haben.

Niemand weis was genau Google mit den gesammelten Daten anstellt, aber soviel ist klar. Google sammelt nicht einfach so Daten über das Surf-verhalten x-Milliarden Internetusern zudem das speichern dieser Daten und weiterverarbeiten Google Millarden kosten wird. Wenn ein Unternehmen wie Google solche gesammelten Daten wie bei Latitude über Aufenthaltsdauer, genau Position verknüpft mit Daten die das Unternehmen bereits in anderen Bereichen wie Gmail, Adwords, Adsense usw. gesammelt hat, wir schnell klar, dass Google schon einen weiteren Streich plant um noch wirkungsvoller Kunden im Internet also On Line und vielleicht auch schon bald Off Line zu bewerben.

Google SERP

Google, Online Marketing, SEO No Comments »

Die Suchergebnisseiten von Google ändern sich zur Zeit fast Wöchentlich.

Google Instant, Google Places und jetzt die (Instant) Preview. Die Frage, die jeden Seo Spezialisten beschäftigt ist: wo soll das hinführen? Wenn man sich z.B. die Veränderungen bei Google Places genauer ansieht, kommt man nicht umhin zu bemerken, dass Google nicht nur immer mehr Information, sondern auch immer mehr Transaktion auf der eigenen Seite bündelt.

Ein schönes Beispiel hierfür ist die Suche nach “Autovermietung Sizilien” bei Google Maps.

Google Maps Darstellung Autovermietung Sizilien

Neue Funktionen in Google Maps

Google Hotpot der neue Service von Google

Google, Online Marketing 4 Comments »

Google startet mit dem Hotpot Service, verfügbar zur Zeit nur auf Englisch unter http://www.google.com/hotpot einen social bewertungs Platform die es so noch nicht gibt. Es kann alles bewertet werden was im WWW gefunden wird. Ob das ein Bild ist aus der Google Bildsuche oder ein Restaurant das einen Google Place Eintrag hat, alles wir mit einem einfachen fünf Punktesystem bewertbar. Das ganze basiert auf dem bereits etablierten Service Google Places http://www.google.com/places

Natürlich kann mann die Empfehlungen auch mit Freunden und anderen Teilen, ganz einfach lässt sich via Gmail Konto / Adressbuch Freunde dazu animieren ebenfalls mitzumachen.

Google Hotpot Service

Hotpot for social place recommendations

Facebook Technologie der Zukunft

Online Marketing, Social Media Marketing, Virales Marketing 2 Comments »

Ob Sie es mögen oder nicht-Technologie ist der Weg der Zukunft. Alles, was Sie tun und sagen werden wird online passieren.
Die Online-Medien bieten neue Möglichkeiten mit den Massen zu kommunizieren, das bedeutet, dass Sie Ihr Geschäft Personen vorstellen können welche Sie über die normalen klassischen Kommunikationskanäle niemals erreicht hätten. Konkret, die Vermarktung Ihrer Dienstleistung und Produkte wird einfacher
Das Internet-Phänomen welches derzeit um den Globus rast heisst Facebook, wobei dies nur eine der so vielen Social Media Communities ist. Nicht wie Instant Messaging und Websites wie YouTube, ist Facebook eine Website die dabei hilft die Kommunikation aufrecht zu erhalten egal wo sich die Freunde befinden.

Facebook ist mittlerweile so beliebt, weil es einzigartig in der Verbreitung ist, Facebook verbreitet sich wie ein Virus, also viral, bevor man kommunizieren kann müssen zuerst Freunde gefunden und hinzugefügt werden. Die Menschen haben entweder eine Liebe oder Hass-Beziehung mit Facebook, da eine übermässige Menge an Informationen über eine Person gesammelt wird und dies sehr schnell.

Facebook für Unternehmen

Es wird viel darüber diskutiert, ob Facebook „the place to be“ für Unternehmen ist.

Ist es die meist knappe und wertvolle Zeit und Mühe wert, als Unternehmen ein Facebook Page zu betreiben und pflegen?
Die Antwort darauf ist ganz klar Ja. Marketing Ihres Unternehmens auf einer Social Media Plattform ist keine schwierige Aufgabe, wie manche Leute denken, es geht darum, eine Präsenz, Glaubwürdigkeit und Beziehung mit potentiellen Kunden aufzubauen.

Bedenkt man, dass Facebook Möglichkeiten eröffnet neue Kunden zu akquirieren die Sie vorhin gar nie kontaktiert hätten, ist es die Zeit um die Facebook Page zu pflegen allemal wert.

Eine effektive Nutzung der Facebook Unternehmens Page bedingt einige Punkte die beachtet werden sollten um erfolgreich Social Media Marketing zu betreiben.
Eine Strategie für Ihre Facebook Page sollte entwickelt werden um langfristig erfolgreich zu sein.

10 Punkte für Ihren Facebook Erfolg

Hier sind 10 wichtige Schritte, die Ihnen helfen, das Beste aus Facebook Marketing zu holen:

1. Erstellen Sie eine saubere Seite. Es muss nicht alles ausgefüllt werden, aber füllen Sie das nötigste ab, niemand schaut gerne leere Seiten an und keiner will sich durch ellenlange Seiten lesen. Bilder sagen mehr als Worte, füllen Sie Ihr Logo und Produktebilder ab, Bilder über das Team sind auch immer sehr beliebt, man will ja wissen mit wem man es zu tun hat.

2. Halten Sie Ihr Business-Profil getrennt von Ihrem persönlichen Profil, werden Sie nicht Fan von Ihrer Lieblings Band oder befreunden Sie sich nicht mit realen Freunden auf Facebook mit Ihrem Unternehmens Profil. Es ist okay,
ein bisschen Spaß zu haben mit Ihrem Business-Profil, aber vergessen Sie nicht den Hauptzweck des Marketings.

3. Erstellen Sie einen Plan, was kommuniziert wird. Was wollen Sie erreichen? Wie können Sie Ihre Seite einzigartig machen? Wie kann man die richtige Zielgruppe in Ihrer Seite ansprechen? Wie reagieren Sie auf allfällige Kritik? Auf Lob? Seien Sie strategisch!

4. Bauen Sie sich Ihren Brand auf, auf Facebook ist das Ihre Identität. Sie können die Marke und das Thema Ihrer Facebook-Seite ähnlich anpassen wir der von Ihrer
Website. Verwenden Sie den gleichen Logos und Grafiken, aber denken Sie daran weniger ist mehr zu viele Grafiken machen Ihre Seite schwer zu laden.

Erstellen Sie eine Opt-in Formular auf Ihrer Facebook-Seite, so erhalten Sie Kontaktdaten und darauf können Sie aufbauen um die Lead-Generierung anzukurbeln.

5. Interagieren Sie mit anderen. Beteiligen Sie sich an Diskussionen und geben immer freundlich, kompetent Antworten. Immer, wenn jemand eine Frage stellt geben Sie eine durchdachte Antwort. Wenn jemand etwas sag mit dem Sie nicht einverstanden sind, geben Sie in einer freundlichen Art und Weise eine Antwort.
6. Sie werden wahrscheinlich mit einigen negativen Anspielungen zu tun haben. Sie sollten lernen mit der Negativität einiger Zeitgenossen umzugehen lernen. Eine  professionelle und freundlichen Art und Weise bringt mehr als ein Wortgefächt. Versuchen Sie immer ein Positives Bild zu wahren.
7. Versuchen Sie und ermutigen Sie Ihre Fans zu reden zu bringen. Geben Umfragen und Erhebungen, fragen Sie Ihren Fans, was sie tun usw. Versuchen Sie neue Themen wie “Top 10 Gründe, warum” oder “lernen Wie “und fordern Sie andere auf, ihre Tipps und Ideen auszutauschen.

8. Halten Sie alle Fans up-to-date mit Ihren Angeboten. Online-Communities müssen aktiv sein, und eine der besten Möglichkeiten dies zu bleiben ist, Coupons und spezielle Angebote regelmäßig zu stellen und durchzuführen.
Auch mit Updates über Rabatte auf Ihre Seite werden neue Besucher angelockt.
9. Wenn möglich, engagieren Sie sich professionell eine App zu schaffen die es ermöglicht die Fans auf einer emotionalen Ebene abzuholen. Wenn es eine Lustige App ist werden Ihre Fans diese auch teilen mit deren Freunde, der Virale Effekt nimmt seinen Lauf.

10. Seien Sie konsequent bei Ihren Bemühungen. Melden Sie sich jeden Tag und nach etwas! Selbst wenn Sie keine Updates haben, einloggen und an  Diskussionsforen teilnehmen. Wenn Sie nicht regelmässig im Facebook sind und
Tag für Tag Tipps geben, Ideen, etc., werden die Leute Sie vergessen.

Befolgen Sie diese 10 Schritte um das Beste aus Ihrer Facebook-Marketing-Kampagne zu erhalten!

Online Marketing Trend 2010 – 2011

Live-Shopping, Online Marketing, Social Media Marketing, Virales Marketing 25 Comments »

Online Marketing geht immer tiefer in den Bereich der Vernetzung und Nutzerfreundlichkeit ein. Immer mehr vielseitige und anspruchsvolle Nutzer die je länger desto mehr Mobil surfen beeinflussen die intuitive und schnelle Erreichbarkeit der Online Angebote immer mehr. Die Suchmaschinen, Dreh- und Angelpunkt jeder Online Marketing Kampagne passen sich bereits laufend dem veränderten Nutzerverhalten an. Genau dort sollten auch moderne Online Marketing Kampagnen ansetzen.

Bereits heute hat Google eine Vielzahl von Tools im Einsatz die das neue Nutzerverhalten ansprechen; Google Universal Search, Google Instant Search, Social Media und mobiles Web
Ein Trend der sich dabei Global abzeichnet ist die Google Universal Search –  Google, die mit rund 98 % der Suchanfragen marktführende Suchmaschine in der Schweiz, Xpress money locations stellt die Darstellung ihrer Suchergebnisse um. Was früher separat in der Verzeichnissuche aufgelistet wurde – in Google News, Google Bilder, Google Video – wird jetzt gebündelt in der Hauptergebnisseite dargestellt. Man findet auf einen Blick Videos, Bilder und News, wenn man nach einem Begriff googelt. Gerade Videos und Bilder sind interessanter für User als reine Textergebnisse. Dieser Trend bedeutet neue Chancen für Online Marketing Kampagnen. Die verschiedenen Inhalte wie Videos, News, Blogs, Produktbeschreibungen und Bilder können separat optimiert werden und ein eigenes Suchergebnis darstellen. Das funktioniert nur, wenn man die optimierten Inhalte auch an der richtigen Stelle veröffentlicht, wie etwa in den Google-Suchkatalogen. In Zukunft dürfen sich Online Marketing Kampagnen für Suchmaschinen nicht nur auf die Darstellung und Optimierung von Homepages stützen, sondern müssen in die entsprechenden Kanäle verschiedene mediale Inhalte integrieren und optimieren.

Brandneu im September 2010 ist die Google Instant Search, die zum Teil jetzt schon für eine Neuorientierung im Bereich Suchmaschinenmarketing sorgt. Bei diesem Suchtrend bekommt der Nutzer noch beim Eintippen des Suchbegriffs in die Suchmaschine Google verschiedene Ergebnisvorschläge. In der Konsequenz verändern sich auch die Ansichten der kostenpflichtigen Google Adwords, den Werbeanzeigen von Google. Sie müssen entsprechend der Echtzeitsuche noch präziser das Kundenbedürfnis aufgreifen und die Aufmerksamkeit der Nutzer schneller auf sich ziehen.

In aller Munde ist das Thema Social Media, wenn es um integrierte Online Marketing Kampagnen geht. Ob Facebook, Twitter, Xing oder YouTube – hier trifft sich eine Vielzahl von Zielgruppen, allein Facebook hat aktuell über 10 Millionen Nutzer in Deutschland. Wie ein Unternehmen diese Kanäle effektiv nutzen kann, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Sinnvoller erster Schritt ist eine Unternehmens- oder Produktpräsenz auf diesen Portalen, die Zug um Zug wächst und regelmäßig mit aktuellen Inhalten bestückt wird. Inhalte können Kommentare über aktuelle Marktentwicklungen sein, Produkt- oder Unternehmensvideos, Veranstaltungs- und Messeinfos oder auch eigene Veröffentlichungen. Wichtig ist, dass für jede Social Media Kampagne eine zielgruppengerechte Ansprache gewählt wird und relevante Informationen für die Community bereitgestellt werden. Das möglichst aktuell und in regelmäßigen Abständen.

Nicht zuletzt ist das mobile Web ein Feld, das ganz klar im Kommen ist für das Online Marketing.  Schon jetzt haben viele Unternehmen extra verkleinerte Seiten für den Empfang auf dem Handy erstellt. Allerdings steckt das mobile Web was Nutzerfreundlichkeit angeht noch in den

Kinderschuhen. Eine aktuelle Studie, die wir bei uns im Haus durchgeführt haben, hat ergeben, dass nur vier der DAX-Unternehmen wirklich fit sind für das mobile Web – und von einer effektiven Nutzung des mobilen Web für das Online Marketing sind die meisten Unternehmen noch weit entfernt. Mobile User sind aber durch die veränderte Nutzungssituation „zwischendurch“ und mit kleineren Endgeräten noch differenzierter anzusprechen als im herkömmlichen WWW. Apps, die kleinen smarten Programme für das Handy, gibt es inzwischen davon allein im Apple Store über 200.000. Mit einem App können Unternehmen in Sachen Kundenbindung punkten und sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Apps zur Verfügung stellen. Dabei ist wirklich alles denkbar – von der Produktanleitung über Musik und Spiele bis hin zu brachenspezifischen Tools.

Nutzt man alle diese Trends für sein Online Marketing, ist man bestens aufgestellt für die optimale Kundenansprache im Internet. Erfolgreiches Online Marketing ist ein Mix aus flexiblen Maßnahmen, die immer wieder angepasst werden müssen. Zumindest das bleibt auch in 2011 und wahrscheinlich darüber hinaus beim Alten.

Das E-Commerce von Amazon und die Logistik dahinter

E-Commerce, Google, Live-Shopping, Virales Marketing No Comments »

Ohne Computersysteme wäre der Logistische Aufwand wie bei Amazon gar nicht zu bewältigen. Das dachten sich auch die Macher der Pro7 Wissenssendung Galileo und berichteten über den E-Commerce Giganten des 22. Jahrhunderts. Hier der Film.

E-Commerce bei Amazon Teil1

E-Commerce bei Amazon Teil 2

Quelle (Youtube)

Übrigens das nennt man auch Virales Marketing dass mit dem Video betrieben wird :-) mehr zum Thema in der Kategorie Virales Marketing

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Entries RSS Comments RSS Anmelden