Das Google Page Rank Patent endete 2010

Google PageRank, SEO 1 Comment »

Das Patent welches hinter dem Page Rank steckt dass Google verwendet ist vor ein paar Tagen ausgelaufen, fragt sich nun was damit passiert. Wie bereits in einem anderen Beitrag dieser Woche bereichtet wirft das Thema PR in der SEO Szene zumal hohe wellen. Die Lizenzrechte des Pagerank liegen nicht bei Google, sondern bei der Standford Universität wo Google entwickelt wurde.

2011 das ende der Pagerank Ära?
Einige SEO Experten sind der Meinung, Google läßt das Patent auf den Pagerank einfach auslaufen und schafft den Pagerank im 2011 ab. Seit dem Google den Pagerank eingeführt hat, hat sich der Suchalgorithmus über die Jahre sehr stark verändert und weiterentwickelt. Wobei der Pagerank zur Zeit nur noch etwa 2 Prozent des Rankings aus macht dürften die Kosten für eine Verlängerung des Pagerank Patentes sehr hoch sein. Was viele zu der Überlegung bringt dass der Pagerank zukünftig ganz außen vor bleibt und dann andere Ranking Kriterien, auch neue sind denkbar,  mehr Gewichtung gegeben wird. Wenn sich Google für das auslaufen der PageRank Formel entscheidet würde hätte das Auswirkungen auf andere Suchmaschinen, da diese dann ebenfalls die Pagerank Formel nutzen könnten.

Fluch oder Segen – Google Latitude wird momentan noch selten genutzt

Google, Latitude, Online Marketing, Social Media Marketing No Comments »

Google Latitude bietet den Nutzern die Möglichkeit die momentane Position und Aufenthaltsorte der Freunde auf der Karte anzuzeigen. Aber will man das wirklich in einer Zeit wo immer mehr User einen besseren Datenschutz Vordern?

Wie das auch schon bei anderen Google Produkten der Fall war ist Google seinen Nutzern und der Konkurrenz voraus.

Das Informationsbedürfnis gegenüber Freunden hat sich mit Facebook grundlegend geändert. Nun reicht es nicht mehr nur zu Lesen wo und was der andere gerade macht, sondern man kann jederzeit sehen wo sich die Freunde Aufhalten und was Sie dort machen. Früher musste man für solche Informationen nicht nur viel Zeit aufwenden sondern auch mehr bewegen. Um Freunde zu treffen musste man an einen Ort gehen wo man sich regelmässig mit Freunden getroffen hat.  Dies war bis anhin die einzigen Möglichkeit zu erfahren, wo sich der andere gerade befindet. Selten hatten die Menschen so viel Kontakt zu ihren Freunden.

Googles Junk Applikation Latitude

Googles Junk Applikation Latitude

Nebst falscher Ernährung und Bewegungsarmut der Gesellschaft suggerieren und verlocken Junk Applikationen wie Googles neuster streich Latitude die Menschen dazu, sich auf die Technologie einzulassen und mit ganz wenigen Klicks zu sehen wo sich Ihre Freunde befinden. Dabei würde Ihnen etwas mehr Bewegung sicherlich gut  tun.

Datenschützer sehen sich einer noch nie dagewesenen verabschiedung der Privatsphäre gegenüber. Die Aufenthaltsorte der User die Googles Junk App Latitude verenden, verschwinden in den tiefen  von Googles Datencenter welche sich mittlerweile wie eine Seuche weltweit verteilt haben.

Niemand weis was genau Google mit den gesammelten Daten anstellt, aber soviel ist klar. Google sammelt nicht einfach so Daten über das Surf-verhalten x-Milliarden Internetusern zudem das speichern dieser Daten und weiterverarbeiten Google Millarden kosten wird. Wenn ein Unternehmen wie Google solche gesammelten Daten wie bei Latitude über Aufenthaltsdauer, genau Position verknüpft mit Daten die das Unternehmen bereits in anderen Bereichen wie Gmail, Adwords, Adsense usw. gesammelt hat, wir schnell klar, dass Google schon einen weiteren Streich plant um noch wirkungsvoller Kunden im Internet also On Line und vielleicht auch schon bald Off Line zu bewerben.

Google PR Update 2011

Google PageRank, SEO No Comments »

Die SEO Experten warten gespannt auf das nächste PR Update von Google. Schon seit einiger Zeit blieben die Updates aus, was ein grosses Rätselraten in der Szene ausgelöst haben. Die einen spekulieren darüber, dass der Qualitätsindex von Google abgeschafft wird, die anderen scheinen sicher zu sein dass es sehr wohl PR Updates gibt aber diese nicht mehr Publik gemacht werden. Der Linkhandel untergräbt Googles Ranking Mechanismen besonders wenn er im grossen Stil betrieben wird. Jedes noch so ausgeklügelte System kann ausgehebelt werden und für eine Zeit (bis das System entsprechend angepasst wird) sehr erfolgreich sein.

Aus anderen Quellen ist zu hören, dass Google entschieden hat PR Updates nur noch einmal jährlich durchzuführen. Wiederum von anderen Blogs ist zu hören dass es bereits dieses Jahr am 11.01.2011 einen PR Update gegeben haben soll. Wir von der Redaktion können diese Variante bestätigen, sowohl die Besucherzahl wie auch die Anzahl Zugriffe auf unseren Blog hat sich seit dem 11.01.2011 markant erhöht – bleibt abzuwarten ob das nur eine kurzfristige Veränderung war oder ob dies nachhaltig bleibt.

Google gibt Einblick in staatliche Löschanfragen

Google No Comments »
Deutschland stellte 188 Löschanträge (Foto: Google)

Der Internetriese Google hat erstmals Details zu staatlichen Löschanfragen bekannt gegeben. Das “Government Request Tool” http://www.google.com/governmentrequests zeigt den Usern ab sofort, wie oft die unterschiedlichen Nationen bei Google anklopfen und die Löschung von Daten sowie die Herausgabe von Nutzerinformationen verlangen. Abgebildet wird zunächst der Zeitraum von 1. Juli bis 31. Dezember 2009.

“Die Daten sollen alle sechs Monate aktualisiert werden und in Zukunft noch detaillierter ausfallen”, sagt Google-Sprecher Kay Oberbeck im Gespäch mit pressetext. Mit dem Einblick in die staatlichen Anfragen will Google mehr Transparenz erreichen und auch eine breitere öffentliche Diskussion anregen, wie Oberbeck ergänzt.

Keine Details über Nutzerdaten

Google verrät zwar, wie viel Prozent der Löschanfragen pro Land nachgegeben wurde. Es gibt jedoch keine öffentlichen Zahlen dazu, wie oft persönliche Daten von Usern auf Anfrage der Behörden herausgegeben werden. “Diesen Bereich können wir selbst nicht genau eingrenzen, weil es dafür keine Standards, kein Muster gibt. Die Anfrage zu Nutzern fallen völlig unterschiedlich aus und lassen sich daher schwer in Prozent zusammenfassen”, erklärt Oberbeck auf Nachfrage von pressetext.

Generell halte sich Google bei Löschung und Herausgabe von Daten jeweils an die im Land geltenden Gesetze sowie die eigenen Nutzungsbedingungen. “Von den Zahlen ausgenommen ist der Bereich Kinderpornografie. Sobald wir hier etwas entdecken, werden Inhalte auch ohne Anfrage der Behörden sofort entfernt”, betont der Google-Sprecher. Auch Anfragen wegen Urheberrechtsverletzungen seien nicht einbezogen, da diese zumeist von den Unternehmen selbst kämen und sich die staatlichen Anfragen nur im Promillebereich bewegen würden.

Brasilien führt

Laut den Googledaten führt Brasilien derzeit mit den meisten Anfragen. Das Land hat in dem Zeitraum 3.663 mal bei Google angeklopft und um die Herausgabe von Nutzerinformationen gefragt. Die USA kamen auf 3.580 und Großbritannien auf 1.166 Anfragen. Deutschland fragte 458 mal um Nutzerdaten an, Österreich gar nicht.

Löschanträge wurden von Deutschland 188 mal gestellt – 94,1 Prozent davon ging Google nach. Von Österreich langten weniger als zehn Löschanträge ein, wovon 60 Prozent nachgegeben wurde. Die Schweiz stellte ebenfalls weniger als zehn Löschanträge, 88,9 Prozent davon wurden von Google erfüllt. Gar keine Daten gibt es zu China, weil die Anfrage dort als “Staatsgeheimnis” behandelt würden.

(Quelle pressetext.ch) 

Remarketing Funktion bei Adwords

Adwords No Comments »

Google Adwords bietet neu die Funktion Remarketing an, diese neue Funktion die nun schrittweise bei Google Adwords mafiaway.nl Kunden aufgeschaltet wird

Nehmen wir das Beispiel eines Reisebüros in welchem Reisen in die Karibik angeboten werden und möchten dies nun einem grösseren Nutzerkreis bekanntmachen. Nutzer besuchen möglicherweise Ihre Webseite und sehen sich Ihre Angebote an und Buchen vielleicht sogar eine Reise. Die meisten Besucher finden aber, dass das Angebot nicht günstig genug ist und besuchen anschliessend andere Webseiten.  Genau da setzt die neue Funktion von Google Adwords das Remarketing an, mit dieser Funktion ist es möglich, dass Besucher welche bereits bei Ihnen auf der Webseite interesse an Karibikreisen gezeigt haben wieder informiert werden falls Sie nun ebenfalls ein günstiges Angebot anbieten.

Die Remarketing-Funktion wird ab dieser Woche schrittweise für alle AdWords-Kunden eingeführt. Remarketing ist für Kampagnen im Google Content-Werbenetzwerk verfügbar und bietet eine einfache Möglichkeit, mit den Nutzern in Verbindung zu treten, die bereits Ihre Website besucht haben. Es handelt sich schlicht um eine neue Möglichkeit, die optimale Zielgruppe für Ihre Anzeige zu erreichen.

Diese Funktion eignet sich für viele unterschiedliche Online-Werbeziele: etwa zur Förderung des Bekanntheitsgrads von Marken oder zur Steigerung der Klick- und Verkaufszahlen. Dabei ist es unerheblich, ob Display- oder Textanzeigen verwendet werden. Über die neue Registerkarte “Zielgruppen” in AdWords können Sie ganz einfach eine Remarketing-Kampagne im Google Content-Werbenetzwerk einrichten. Sie können dieselben Funktionen und Berichte nutzen, die auch in Ihren anderen AdWords-Kampagnen zur Verfügung stehen.

Beispiel für die Funktionsweise: Angenommen, Sie möchten Eintrittskarten für ein Musical verkaufen. Fügen Sie ein Code-Snippet auf der Seite Ihrer Website ein, auf der Sie die Eintrittskarten anbieten. So können Sie später für alle Besucher, die diese Seite besucht haben, gezielt relevante Anzeigen für die Eintrittskarten im Google Content-Werbenetzwerk schalten – etwa für Preisnachlässe kurz vor Vorstellungsbeginn. Ebenso können Sie für alle Nutzer, die Ihren YouTube-Kanal besucht haben, spezielle Anzeigen im Google Content-Werbenetzwerk schalten.

Sie können mehrere Remarketing-Kampagnen gleichzeitig schalten. So können Sie beispielsweise Nutzern, die Ihre Kartenverkaufsseite bereits einmal aufgerufen haben, günstigere Eintrittskarten anbieten; für Nutzer, die die Auto-Anfahrtsbeschreibung zum Theater aufgerufen haben, Anzeigen für Paket-Angebote mit Parkplatz schalten, oder bei Nutzern, die Ihren YouTube-Kanal besucht haben, Sonderangebote für Merchandise-Artikel bewerben.

Remarketing stellt eine gute Möglichkeit für Unternehmen dar, Nutzer zu erreichen, die mit großer Wahrscheinlichkeit für Ihre Anzeigen und Sonderangebote empfänglich sind. Außerdem bietet sie Nutzern relevantere Anzeigen sowie mehr Möglichkeiten, Informationen zu Sonderangebote und Preisnachlässe zu erhalten, die für sie von Interesse sein könnten.

Mit der neuen Funktion möchte Google den Nutzern die Kontrolle darüber geben, welche Anzeigen ihnen angezeigt werden. Der Kunde kann Remarketing daher mit dem Anzeigenvorgaben-Manager jederzeit deaktivieren. Die Remarketing-Funktion erfüllt ebenfalls die von der selbstregulierenden Gruppen wie IAB (Internet Advertising Bureau) und OVK (Online-Vermarkterkreis im BVDW) entwickelten Branchenstandards.

Falls Sie sich für Remarketing interessieren, erfahren Sie hier, wie Sie eine Remarketing-Kampagne einrichten können.

SEO Search Engine Optimization

Google, SEO No Comments »

Eine kurze Erläuterung zum Thema Search Engine Optimization SEO genannt.

Search Engine Optimization kurz SEO beinhaltet alle Tätigkeiten und Massnahmen zur verbesserung der Position im Suchergebnisseiten.  Mit einer seriös und regelmässig durchgefürten SEO lassen sich langfristig Top Positionen (Positionen auf den ersten 3 Suchergebnisseiten) realisieren. Wie kommt eigentlich eine gute Ergenisseiten Position zustande? Um diese Frage zu beantworten müssen wir erst verstehen wie Suchmaschinen Webseiten bewerten und welche Kriterien dazu verwendet werden. Leider weis das niemand so genau, ausser natürlich die Suchmaschinenbetreiber selber, es ist eine höchst komplizierte mathematische Gleichung die es ermöglicht Webseiteninhalte zusammen mit dem gesuchten Keyword (Suchwort) zu bewerten.

SEO Suchmaschinenmarketing

SEO

Zum einen ist das eine Formel welche Google dazu verwendet eine Seite anhand der eingehenden Links zu bewerten, der sogenannte PageRank-Algorithmus. Der PageRank wurde von den beiden Studenten Sergey Brin und Larry Page im Rahnem einer Disertation an der Standfort University im Jahr 1996 entwickelt daher liegt das Patentrecht des Algorithmus bei der Standfort University. Die beiden Google Gründer haben aber das Recht das Patent bis 2011 kostenlos zu nutzen.

SEO Massnahmen die den PageRank der Seite erhöhen können:
Mittels erhöhung der eingenden Links und Optimierung kann der PageRank positiv beeinflusst werden, aber achtung weniger ist mehr! Nicht die Menge der Links macht einen besseren PageRank sondern die Qualität. Linktausch Programme sind nicht zu verwenden, Google weist in den Richtlinien für Webmaster auf das hin. Sie sollten also darauf acht geben, dass die verwendeten Links und Backlinks mit dem Thema zu tun haben oder mindestens verwandt sind.

Echtzeitsuche bei Google

Google, Keine Kategorie No Comments »

Die Echtzeitsuche welche Google bereits auf Google.com verfügbar war wird nun auch für den Deutschsprachigen Raum kommen. Mit der Echtzeitsuche werden Informationen von Twitter oder Friendfeed ebenfalls in den Suchergebinssen ohne die Seite neu zu laden auf Wunsch angezeigt, dies gilt ebenfalls für Schlagzeilen aus Nachrichten und Blog-Posts, die lediglich Sekunden zuvor veröffentlicht worden sind. Diese zusatzinformationen sind ganz einfach mittels einem Klick links auf “Optionen einblenden” abrufbar.

Google Echtzeitsuche nun auch im Deutschsprachigen Internet

Google Echtzeitsuche via Optionen Einblenden auswählen

So funktioniert die neue Option von Google

Mit der neuen Funktion werden Suchergebnisse anhand eines Streams von Echtzeitinhalten aus dem gesamten Internet lebendig gemacht. Direkt nach dem Start einer Suche können die Nutzer nun Aktualisierungen von Personen auf populären Seiten wie Twitter oder Friendfeed, weiter sollte in den nächsten paar Monaten auch die Funktion “Social Search” von Google präsentiert werden, damit werden dann auch Suchergebnisse aus Socialnetworks in Echtzeit angezeigt.

Dies gilt auch für Schlagzeilen aus Nachrichten und Blog-Posts, die lediglich Sekunden zuvor veröffentlicht worden sind. Alle diese Aktualisierungen werden klassifiziert, so dass unter «Latest Results» immer die neuesten, für die jeweilige Suche relevantesten fapyoumore.com Ergebnisse aufgeführt sind.

Wir sind gespannt wie sich diese neue Option um Echtzeit Suchergebnisse anzuzeigen das Suchverhalte der User verändert und ob sich Google schon überlegt hat wie damit Werbeeinnahmen generiert werden können.

Online Marketing Adwords oder Suchmaschinenoptimierung – Das ist eine Budget Frage!

SEO No Comments »

Suchmaschinenoptimierung sogenanntes SEO zielt darauf ab langfristig mehr Besucher und Trafic auf einer Seite zu bekommen. Die meisten Kunden sind diesbezüglich sehr ungeduldig, daher greifen viele SEO Anbieter auf Google Adwords Kampagnen zurück. Dies macht jedoch nur Sinn wenn Kunden nur kurzfristig mehr Besucher wünschen, denn die Adwords Kampagnen bringen viel – kosten aber dem entsprechend.

Die Wirkung von einer Adwords Kampagne ist kurzfristig – da die zu bewerbende Page kurzfristig mehr Traffic bekommt.
Bei einer langfristigen SEO-Kampagne, werden einzelne Bestandteile der zu Optimierenden Seite so optimiert damit Sie besser und häufiger von Suchmaschinen indexiert und angezeigt wird.

Natürlich gibt es auch unseriöse SEO Anbieter welche dem Kunden bessere Platzierungen innert Tagen versprechen, zu horrenden Preisen! Die Aussage des unseriösen SEO Anbieters stimmt zwar, kurzfristig wird der Kunde mehr Besucher auf Seiner Seite haben, bis das Budget aufgebraucht ist und dann ist fertig. Allerdings realisieren dies die meisten Kunden erst wenn der unseriöse SEO Anbieter bereits bezahlt wurde und dieser die Adwords Bewerbung der Page einstellt. Zurück bleibt meistens ein Kunde der mehrere 1000.- CHF in eine vermeindliche SEO Optimierung investiert hat und am schluss da ist wo er angefangen hat.

Seriöse SEO Anbieter werden niemals versprechen, dass innert so und soviel Tagen oder Wochen eine Platzierungsverbesserung stattfindet, das können sie auch nicht. Was diese Seriösen SEO Anbieter machen können ist die Seite des Kunden soweit Optimiern, damit es Suchmaschinen wie Google einfach gemacht wird die Seiten zu Indexieren. Natürlich sind noch viele weitere Faktoren zu berücksichtigen, Fakt ist jedoch KEIN aber auch gar kein Seriöser SEO Anbieter weis wie genau ein Ranking bei Suchmaschinen zustande kommt und das ist auch gut so. Stellen Sie sich vor, dass bekannt wäre wie genau und an welchen Kriterien Google und Co Webseiten bewertet. Dann würde ein faires Ranking gar nicht mehr möglich sein und zudem würden die Suchergebnisse völlig falsche Antworten ausspucken was sich wiederum negativ auf die Zufriedenheit des Suchenden auswirkt.

Ein kleiner Trost am Ende, Seriöse SEO Anbieter haben durchaus Ihre daseinsberechtigung und können durchaus helfen mehr Traffic zu generieren oder ein besseres Ranking zu erzielen, dies wird aber nie innert kurzer Zeit möglich sein.

Seriöse und getestete SEO Anbieter mit einsehbaren und legitimen Referenzen sind;
4OM – Online Marketing Agentur eine kleine Agentur im Aargau die sich auf WCMS, WebDesign spezialisiert hat und eben auch seriöse SEO Optimierungen anbietet und das ganze im SEO-Abo!
Details auf der Webseite www.online-marketing-agentur.ch

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Entries RSS Comments RSS Anmelden